Dank Drehsitzkonsole lässt sich die Doppelsitzbank vorne einfach in den Wohnraum drehen.
Dank Drehsitzkonsole lässt sich die Doppelsitzbank vorne einfach in den Wohnraum drehen.

In unserem VW Bus T6 Ex-Kastenwagen fehlte noch eine Drehsitzkonsole, um die vordere Doppelsitzbank bei Bedarf umzudrehen. Lange haben wir gesucht, es sollte unbedingt eine mit TÜV-Prüfung sein. Wir wollen nämlich nicht bei einem Unfall mitsamt einer Billigkonsole den Bus durch die Windschutzscheibe verlassen. Außerdem sollte die Konsole stabil sein, auch wenn die Beifahrersitzbank nicht belastet ist. Und wir wollten auch keine extreme Erhöhung der Sitzfläche.

Eine Konsole, die die Doppelsitzbank des Transporters drehen kann. Und ein TÜV-Gutachten hat.

 

Zum Glück haben wir Freunde, die wissen, worauf wir Wert legen. Und nach einigen Gesprächen und Prototypen hatten wir das ersehnte Stück Schwermetall endlich da. Passende TÜV-Unterlagen gab es dabei, jetzt nur noch Einbauen und glücklich sein.

Kabel mit Steuerbox aus der bisherigen Sitzkonsole brauchen einen neuen Platz
Kabel mit Steuerbox aus der bisherigen Sitzkonsole brauchen einen neuen Platz

Der Einbau beginnt mit dem Ausbau: Zuerst muss die Doppelsitzbank ausgebaut werden. In deren „alter“ Konsole ist ein Steuergerät verbaut, welches wir nun an einer anderen Stelle unterbringen wollen. An der Stelle, wo die Kabel aus dem Unterboden kommen ist leider kein Platz mehr für das Steuergerät, da kommt uns die Verkabelung unserer Standheizung in die Quere. Links neben der von Volkswagen vorgesehenen Öffnung in der Gummimatte ist eine kleine Vertiefung zu ertasten, die scheint für unser Vorhaben wie gemacht. Kurz die Box ausgemessen, Position mit Edding markiert und dann mit dem Cutter ab in den Untergrund. Wer zuvor schon die Karosserie für die Fenster und das Dach aufgeschnitten hat kann das ohne Gefühlsregung für das neue Material gut 😉

Ausmessen, anzeichnen, Bodenbelag auschneiden. Fertig ist der neue Platz für das Steuergerät.
Ausmessen, anzeichnen, Bodenbelag auschneiden. Fertig ist der neue Platz für das Steuergerät.
Passt wie der berühmte Arsch auf den Eimer: Steuergerät ist sicher untergebracht.
Passt wie der berühmte Arsch auf den Eimer: Steuergerät ist sicher untergebracht.

Die nächste „Anprobe“ der Drehsitzkonsole verläuft fast zufriedenstellen. Sie liegt zwar plan auf, aber jetzt stören die Rahmenreste der Trennwand, die im Fahrzeug verbaut war. Die wollten wir zwar immer schon mal entfernen, aber wie das so ist, wenn keine Eile geboten ist…morgen ist auch noch ein Tag.

Der Rahmen der ursprünglich verbauten Trennwand muss entfernt werden

Also muss die Flex wieder ran, wir entfernen erstmal nur den störenden Teil des Trennwandrahmens. Das geht recht flott, man sollte aber sorgfältig den Funkenflug beobachten, um den Bus nicht in Brand zu setzen oder hässliche Flecken zu hinterlassen.

Entfernung des Rahmens der ehemals verbauten Trennwand
Entfernung des Rahmens der ehemals verbauten Trennwand

Jetzt ist die störende Blechfalz entfernt, die nächste Anprobe sitzt. Für die korrekte Angleichung werden jetzt noch die vorderen Schrauben etwas gekappt, alles festgeschraubt und die Konsole kann zur Probe gedreht werden. Funktioniert, wir freuen uns!

Die vorderen Schrauben werden in der Höhe angepasst.
Die vorderen Schrauben werden in der Höhe angepasst.
Jetzt wird die Sitzkonsole an die Schrauben aus dem Unterboden befestigt.
Jetzt wird die Sitzkonsole an die Schrauben aus dem Unterboden befestigt.

So, die Konsole ist befestigt, jetzt wird die Doppelsitzbank darauf befestigt, und der nächste Drehtest zeigt es: Wir haben fertig! Die Sitzbank kann ohne Probleme jetzt im Campingmodus in den Wohnraum gedreht werden. Und für den Transport von Passagieren einfach wieder in Fahrtrichtung gedreht werden. Damit sind wir ein großes Stück weiter mit unserem Campervan!

Doppelsitzbank auf Drehsitzkonsole - perfekte Ausnutzung des Platzes im Campingbus
Doppelsitzbank auf Drehsitzkonsole – perfekte Ausnutzung des Platzes im Campingbus

Die Drehsitzkonsole ist ab sofort im Shop, komplett mit TÜV-Gutachten. Zum Artikel geht es auch direkt hier, dann einfach aussuchen, ob es eine Konsole für die Doppelsitzbank oder einen Einzelsitz werden soll.

Keine Lust oder keine Zeit zum Selbsteinbau? Dann einfach unsere Einbaupartner ansprechen. Die können das, und es gibt keine unliebsamen Überraschungen!

 

 

Zurück zu Teil 8 unseres Camperumbaus

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here