T3 Kraftlastwagen mit V8 4,2l Motor und 320PS
T3 Kraftlastwagen mit V8 4,2l Motor und 320PS

Wir von BUS-ok haben schon öfter mal eine Doka mit großem Motor gesehen. Meistens lag der allerdings auf der Ladefläche. Bei dieser T3 Doppelkabine war alles anders. Da blubbert im Heck ein großer V8 vor sich hin.

Kraftlastwagen statt Lastkraftwagen. Eine T3 Doppelkabine mit satten 320PS

Marc aus Düsseldorf kam heute bei uns vorbei, wollte Teile für seine T3 Doppelkabine holen. Zum Glück nur Karosserieteile, denn bei dem Motor in seinem Rennlaster hätten wir ihm nicht helfen können. Das ursprüngliche Arbeitstier hat im Heck einen Audi V8 Motor verbaut. Mit Hubraum, der ja bekanntlich durch nichts zu ersetzen ist. Außer durch Hubraum. 4,2 Liter sind wirklich ausreichend, definitiv immer mehr als doppelt so viel wie jemals in der Doppelkabine ab Werk eingebaut wurde.

Der freundliche Augenaufschlag täuscht: Der T3 hat mehr Power unter der Ladefläche als jeder moderne T6
Der freundliche Augenaufschlag täuscht: Der T3 hat mehr Power unter der Ladefläche als jeder moderne T6

Die Motorkraft bringt ein Automatik Getriebe auf die Straße. Das Getriebe ist ebenfalls aus einem Audi A8

Um die 320 PS auch souverän auf den Asphalt zu bringen ist in Marcs VW Bus das passende automatische Getriebe dazu eingebaut. Damit lässt es sich entspannt cruisen, und sollte doch einmal die Lichthupe im Rückspiegel zu sehr nerven, genügt ein beherzter Tritt auf das rechte Pedal, um den beigen Karton auf 200km/h zu bringen. Das sollte reichen, um den Lastesel mehr als artgerecht zu bewegen.
Maschinenraum der T3 Doka mit Automatikgetriebe und Motor vom Audi A8
Maschinenraum der T3 Doka mit Automatikgetriebe und Motor vom Audi A8

Für die Lenkung des gepimpten T3 hat Marc ein Lenkrad aus dem VW Golf VII eingebaut, natürlich mit funktionierenden Schaltwippen. Die passende Lenksäulenverkleidung und die für den Wählhebel der Automatik baut er aktuell noch.

Da wackelt nur der Dackel: Lenkrad vom Golf 7 im T3 mit V8 Motor von Audi
Da wackelt nur der Dackel: Lenkrad vom Golf 7 im T3 mit V8 Motor von Audi

Nach der Innenausstattung wird die Karosserie des T3 noch verschönert. Die Porsche-Aufkleber kommen ab, dann bleiben die Halbwüchsigen an der Ampel neben Marcs Doppelkabine auch ruhig. Und können höchstens an der Auspuffanlage vom Touareg erkennen, daß da was nicht mit rechten Dingen zugeht. Und wenn dann der Mund wieder zugeht, ist Marc mit seinem V8 schon aus der Stadt raus.

Die Aufkleber, bis auf die an der Seitenscheibe, werden noch entfernt. Dann ist der V(8 von Marc so, wie er ihn haben will.
Die Aufkleber, bis auf die an der Seitenscheibe, werden noch entfernt. Dann ist der V(8 von Marc so, wie er ihn haben will.

Den Umbau inklusive der Kosten für Motor und Getriebe beziffert Marc auf ca. 15000,- € netto. Umgebaut wurde von T3-dezent, auch wenn wir unter dezent was anderes verstehen 😉

Wer Fragen an den Eigner hat, einfach hier drunter posten, oder uns eine Mail schreiben. Wir leiten alles weiter. Und wenn ihr den T3 auf der Autobahn im Rückspiegel sehr, fahrt einfach rechts rüber. Alles andere wäre zwar heldenhaft, aber sinnlos!

Noch mehr Tuning? Hier geht es zum T3 Carat mit Lachgasanlage

 

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here