Prototyp-Rekonstruktion des VW Country Buggy Australien
Prototyp-Rekonstruktion des VW Country Buggy Australien

Passt alles nicht auf eine Seite, was einem auf dem 36. Maikäfertreffen in Hannover geboten wurde. Macht aber nicht, wir haben ja genug Möglichkeiten, auch den Rest unserer Fotos und Videos hier zu zeigen. Wir hoffen, ihr habe genau so viel Spaß an den verrückten Kisten!

Leider haben es nicht alle Fridoline geschafft, einer fiel einem Hallenbrand zum Opfer.

Überlebende: Servicewagen und Postfridolin
Überlebende: Servicewagen und Postfridolin
Opfer eines Hallenbrands: Fridolin
Opfer eines Hallenbrands: Fridolin

Toll restaurierte Kleinlaster VW Typ 147. Im Vordergrund ein Servicefahrzeug eines Autohauses, dahinter die Deutsche Bundespost und die Schweizer Post. Unten der Fridolin, der leider in der Halle des Lackierers einem Brand zum Opfer fiel. In Deutschland dind etwa 40 Fridoline zugelassen, weltweit geschätzt 200 Stück.

 

 

 

 

 

 

Stimme im Griff? Haribo Bär auf dem Teilemarkt.
Stimme im Griff? Haribo Bär auf dem Teilemarkt.
Skier als Deko für den Dachgepäckträger
Skier als Deko für den Dachgepäckträger

Neben vielen Ersatzteilen gab es auch mehr oder weniger sinnvolles Zubehör. Von alten Skiern, Schlitten, Klapprädern über Surfboards, für jeden Geschmack war etwas zu finden. Und wer nichts brauchte, hatte zumindest eine Idee, was man alles so an oder in einem VW unterbringen könnte.

 

 

Ein Käfer-Besitzer hatte es vorgemacht, das war auch fast nicht zu toppen: Auf seinem Käfer hatte er ein Tretauto in gleicher Farbe. Wir haben das hier im Video für euch aufgezeichnet:

Nutzfahrzeuge aus verschiedenen Generationen: T1 und T3 als Lastesel.

Schwer bepackt: T3 mit Ladung
Schwer bepackt: T3 mit Ladung
Schwer bepackt: T1 mit Ladung
Schwer bepackt: T1 mit Ladung
Passend zum Rost: Totenkopf
Passend zum Rost: Totenkopf
Garantiert stahlfrei: Rostkäfer
Garantiert stahlfrei: Rostkäfer

 

 

 

 

 

Kampfsau neben Camper. Busfahrer sind tolerant und weltoffen ;)
Kampfsau neben Camper. Busfahrer sind tolerant und weltoffen 😉

 

So, das war unsere kleine Rückschau vom 36. Mai-käfertreffen in Hannover. Mehr gibt es bestimmt im nächsten Jahr.

Danke an alle Teilnehmer und Besucher, die mit dafür Sorge tragen, daß solche schönen Treffen in toller Atmosphäre stattfinden können.

Zurück zum 1. Teil.

 

 

 

 

 

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here